Was ist der voABChecker?

Es handelt sich hier weder um einen Vokabeltrainer noch um ein Hilfsmittel zum Aufbau und zur Erweiterung des Wortschatzes.

Der vocABChecker bietet vielmehr eine Hilfe, mit dem Lernende ihren Grundwortschatz selbstständig überprüfen können. Für das Beherrschen einer Sprache sind nicht ausgefallene Vokabeln ausschlaggebend, sondern es geht um das ABC der ständig und in vielen Zusammenhängen verwendeten Ausdrücke. Aber welche Wörter gehören zum Grundvokabular und welche nicht? Viele tun sich bei der Wortschatzarbeit schwer, die wichtigen (d.h. ständig benötigten) Wörter aus den weniger wichtigen Ausdrücken herauszufiltern und sich diese besonders einzuprägen.

Mit dem vocABChecker lässt sich diese Hürde leicht nehmen. Er bietet SchülerInnen eine Hilfestellung zum Einlernen, Auffrischen und Aktivieren der wichtigen Grundwörter des englischen Wortschatzes. Anhand von Checklisten können alle ihre Grundwortschatzkenntnisse testen und eventuelle Lücken aufarbeiten. Der Wortschatz ist in 11 Stufen von den grundlegenden Vokabeln bis zu fortgeschrittenen Wörtern abgestuft, die auf jeweils einer Seite übersichtlich aufgelistet sind. Dadurch wird ein schrittweises Vorgehen auf dem jeweiligen Niveau mit einem exakt definierten Lernziel vor Augen möglich.

Der vocABChecker wurde speziell für SchülerInnen der Oberstufe entwickelt. Besonders an Oberstufengymnasien, wo SchülerInnen zusammenkommen, die in der Unterstufe mit den unterschiedlichsten Lehrbüchern gearbeitet haben, ist eine gemeinsame Grundlage im Wortschatz vielfach nicht vorhanden.  Zudem wird auch in der Oberstufe bei der Arbeit mit fortgeschrittenen Texten speziellen (aber seltenen) Ausdrücken gerne mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als dem Grundwortschatz, der dann oft nicht ausreichend trainiert wird. Vielfach wissen SchülerInnen dann weder welches Vokabular ihnen fehlt noch wie sie die Lücken schließen können. Mit dem vocABChecker haben SchülerInnen ein Hilfsmittel an der Hand, so dass dieses Problem der Vergangenheit angehören sollte.

Last modified: Dienstag, 19 April 2016, 7:33