Geodaten sind die Basis für jede Form der Kommunikation von räumlichen Sachverhalten.
Diese Einheit führt in die Eigenschaften von Basisdaten ein, wie z. B. Datentypen,
Skalenniveaus, Diagrammdarstellungen, etc. Somit erwerben Studierende die
Kompetenz, die Eigenschaften von Datenbeständen zu erkennen und die für eine
korrekte Darstellung geeignete Form anzuwenden.