Luftbilder sind ein zentraler Baustein des 'Makroskops' zur Dokumentation der Erdoberfläche, deren Formen, Oberflächenbedeckung und variierenden Zuständen. Gleichzeitig sind Luftbilder die Ausgangsdaten für die Erstellung und Aktualisierung topographischer Karten. Orthophotos sind an kartographische Projektionen angepasste Luftbilder, die als Grundlagen für vielfache Planungen und Dokumentationen (Raumplanung, Umwelt- und Naturschutz, Projektplanung) herangezogen werden.