In der zweiten Einheit zur Geomorphologie werden die Inhalte aus Vorlesung elf vertieft. Die Vertiefung hat die Erläuterung der Formenschätzen, deren genetischen Prozessen und heutigen Eigenschaften zum Ziel. Die Studierenden lernen die relative räumliche Lage der Formenschätze in der glazialen Serie zu erläutern. In dieser Einheit werden zunächst Oser, Kames und Sölle vorgestellt, bevor es in der folgenden Vorlesung über die Sanderflächen in die Darstellung der Periglazialgebiete weitergeht.