In der letzten Bodeneinheiten werden die Tonminerale noch einmal strukturell erörtert und ihr Stellenwert im Bodenprofil dargestellt. In diesem Zusammenhang werden die Kationenaustauschkapazität und der isomorph Ersatz behandelt. Mit der Azidität lassen sich Bodenprozesse wie die Tonverlagerung darstellen. Über verschiedene Prozessmechanismen entstehen diverse Bodentypen, welche sich in Chronosequenzen, Toposequenzen und Catenen darlegen lassen.