Stundenskizze Actionbound

Klasse: Unterstufe 3. Klasse

Lehrplanbezug:

"Gestaltung des Lebensraums durch die Menschen:

Die Lebenssituation in zentralen und peripheren Gebieten vergleichend erfassen.

Vergleichen unterschiedlicher Standortpotenziale zentraler und peripherer Gebiete an den Beispielen Verkehr,

Infrastruktur, Versorgung und Umweltqualität.

Erfassen der Zusammenhänge von Wirtschaftsweise und Landnutzung.

Die Notwendigkeit der Raumordnung begreifen.

Einblicke in die Arbeitswelt:

Die Bedeutung der Berufswahl für die Lebensgestaltung erkennen und erste Wege der Berufsfindung nutzen.

Den stetigen Wandel der Arbeitswelt erkennen und daraus die Einsicht in die Notwendigkeit der ständigen

Weiterbildung und Mobilität gewinnen.

Erkennen, dass in der Wirtschaft unterschiedliche Interessen aufeinander treffen und dass die Methoden des

Interessenausgleichs einem Wandel unterworfen sind.

Erfassen subjektiver und gesamtwirtschaftlicher Probleme der Arbeitslosigkeit sowie nationaler und

europäischer Lösungsansätze."

Feinlernziele: Die Schüler sollen anhand des Beispiels der Universität Salzburg verschiedene Standorte vergleichen können und die Wichtigkeit von Infrastruktur und Raumordnung begreifen. Außerdem sollen sie ihre methodischen Fertigkeiten im Umgang mit neuen Medien und Karten erweitern und verfeinern.

Dauer der S/S-Arbeit: Aufgrund der Entfernung der Universitätsstandorte, findet die Einheit als Exkursion über zumindest einen halben Tag statt.

Autor: Eduard Herzog

email: eduard.herzog@stud.sbg.ac.at

Zuletzt geändert: Mittwoch, 7. Juni 2017, 12:41